+43 664 738 386 83 HomeMagazinAboSitemap

Detailansicht

3 Zinnen Dolomiten

Das Skigebiet 3 Zinnen Dolomiten in Südtirol startet bald in die Wintersaison. ©M.Kottersteger

Die neue 8er Sesselbahn Hasenköpfl.

Unberührte Natur des Unesco Welterbe Dolomiten erwartet die Schneesportler. ©M.Kottersteger

Besondere Highlight werden den kleinen und großen Gästen zu Weihnachten geboten. ©M.Kottersteger

Im Dezember findet der Audi FIS Ski Cross Weltcup bereits zum 11. Mal statt. ©H.Wisthaler

Winter is coming - Saisonstart rückt näher

Die Vorbereitungen im Skigebiet 3 Zinnen Dolomiten, gelegen im Herzen der italienischen Dolomiten, laufen auf Hochtouren. Wie bereits in den vergangenen Jahren, soll das südtiroler Skigebiet auch diesen Winter wieder als erstes in ganz Dolomiti Superski seine Aufstiegsanlagen in Betrieb nehmen. Dank der stärksten Beschneiungsanlage in Norditalien, welche sich bereits letzten Winter bewährt hatte, soll einem pünktlichen Skistart nichts im Weg stehen.

Los geht’s bereits am 16. November mit den Aufstiegsanlagen am Kreuzbergpass, gefolgt von den Aufstiegsanlagen Signaue und Rotwand am 23. November. Das gesamte Skigebiet öffnet dann mit 30. November seine Tore. Es wird der Tag sein, an dem auch die neue 8er Sesselbahn Hasenköpfl am Helm in Betriebe genommen wird. Die kuppelbare Sesselbahn mit Haube und Sitzheizung bietet neben absolutem Fahrkomfort eine der schönsten Aussichten im gesamten Skigebiet, nämlich auf die Sextner Sonnenuhr, die größte steinerne Sonnenuhr der Welt. Auch die Pisten am Helm wurden den Sommer über verbreitert und verbessert und werden in Zukunft zu den beliebtesten im ganzen Skigebiet gehören. „Unser Skiberg Helm ist kaum noch wiederzuerkennen. Die Investitionen der letzten Jahre lassen den Skiberg wie neu erscheinen.“ so Mark Winkler, Geschäftsführer der 3 Zinnen AG.

Ein weiteres Highlight für alle Besucher wird der neue Skiweg Moos – Sexten. Für Skifahrer die den Steilhang am Stiergarten und den berüchtigten Kristlerhang am Helm umfahren möchten, soll dieser Skiweg eine ideale Alternative bieten. So können auch die kleinsten oder weniger erfahrenen Skifahrer die neue Skiverbindung zwischen Helm und Rotwand ohne Probleme meistern. „Unser breites Familienangebot wurde durch diesen Skiweg noch deutlich verbessert und ausgebaut. Jetzt können auch Familien ohne Probleme unsere 5 verbundenen Skiberge und 115 Pistenkilometer erleben.“, ist Mark Winkler überzeugt.

Was auf die Besucher im Skigebiet gleich zu Saisonbeginn sonst noch wartet?
Vom 30. November bis zum 6. Januar 2020 hüllt sich das Skigebiet 3 Zinnen Dolomiten erneut als einziges Skigebiet weltweit in ein märchenhaftes Weihnachtskleid, eingebettet in das verschneite UNESCO Welterbe Dolomiten. Neben besonderen Weihnachts-Gerichten erwarten die Besucher hier Highlights wie der Baum der 1000 Sterne, das Postamt des Christkindes, der Riesenadventskranz oder Rudi-Rentier mit seinem Geschenkeschlitten. Es geht darum, einmal im Jahr wieder Kind sein zu dürfen.

Und auch die besten Skicrosser der Welt kehren im kommenden Winter ins Skigebiet 3 Zinnen Dolomiten zurück. Vom 21. Bis 22. Dezember 2019 macht am Fuße des Haunold der Audi FIS Ski Cross Weltcup bereits zum 11. Mal halt. In keinem anderen Ort wurden so viele Weltcuprennen ausgetragen, weshalb Innichen getrost als „Klassiker“ im Skicross bezeichnet werden kann.

Passend zum Saisonanfang und zur Weihnachtszeit gibt es im Skigebiet 3 Zinnen auch etwas geschenkt. Wer einen Aufenthalt von vier Tagen bucht, muss nur für drei Tage zahlen. Alternativ gibt es acht Tage zum Preis von sechs, Dolomiti Super Premiere nennt sich das Angebot. Jetzt wird nur noch auf die richtigen Temperaturen gewartet um die knapp 400 Schneekanonen in Betrieb zu nehmen und das Skigebiet 3 Zinnen Dolomiten in sein schönstes Winterkleid zu hüllen. Damit dann ab Mitte November alles bereit ist die ersten Skibesucher auf bestens präparierten Pisten in der wohl schönsten Ecke der Alpen willkommen zu heißen.

www.dreizinnen.com