+43 664 738 386 83 HomeMagazinAboSitemap

Detailansicht

Das Land Steiermark beendet die Skisaison aufgrund des Coronaviruses in der Steiermark vorzeitig

Hotline für steirische Seilbahnunternehmer

Obmann Fabrice Girardoni zur Corona Krise „Den steirischen Skigebieten entgehen 500.000 Erstzutritte und damit geht den Seilbahnunternehmen ein Umsatz von 13 Millionen verloren. In der Steiermark wurde angeordnet das Saisonende auf 15. März vorzuverlegen. Dieser Schritt bedeutet einen empfindlichen Einschnitt für die steirischen Seilbahnunternehmer, doch hat die Gesundheit der Skigäste und Mitarbeiter der Seilbahnunternehmer absolute Priorität. Es sollen alle Maßnahmen ergriffen werden um die Eindämmung des Corona-Virus zu unterstützen. Jetzt heißt es zusammen zu halten.“

Das Fachgruppenteam steht ihnen in dieser herausfordernden Situation auch außerhalb der Bürozeiten gerne zur Verfügung. Das Fachverbandsteam der WKÖ hat schon tolle Unterlagen zur Schließung von Seilbahnunternehmen aufbereitet die jederzeit angefordert werden können.

Fachgruppen-Obmann Mag. Fabrice Girardoni ist unter +43 664 1248259 jederzeit erreichbar. Auch Fachgruppen-Geschäftsführer Oliver Käfer steht Ihnen in dieser Situation unter +43 664 8179233 gerne auch am Wochenende in seiner Freizeit zur Verfügung.

www.wko.at/stmk/seilbahnen