+43 664 738 386 83 HomeMagazinAboSitemap

Detailansicht

GARAVENTA

Pendelbahn Bergstation. ©Claudio Casutt

Laufwerk. © Claudio Casutt

Bergstation. Die neue Pendelbahn verbindet Sedrun mit Disentis. © Bergbahnen Disentis

Neue Pendelbahn verbindet Sedrun und Disentis

Eine neue Pendelbahn von Garaventa verbindet Sedrun und Disentis ganzjährig. Die hochmoderne Bahn vollendet damit die Gebietsverbindung Andermatt-Sedrun-Disentis.

Im Rahmen des touristischen Zusammenschlusses der drei Skigebiete Andermatt-Sedrun-Disentis erhielt Garaventa den Zuschlag für den Bau einer 70-Personen-Pendelbahn. Nach elfmonatiger Bauzeit schliesst die Seilbahn die Lücke zwischen den Ski- und Wandergebieten Sedrun und Disentis. Am 7. Juni findet die offizielle Einweihung statt.

Dank fangbremsloser Technologie, moderner Sicherheitskomponenten sowie einem audiovisuellen Überwachungssystem kann die Seilbahn ohne Kabinenpersonal fahren und von einem Mitarbeiter aus der Talstation bedient werden. Marcus Weber, Verwaltungsrat der Bergbahnen Disentis AG, freut sich über die neue Bahn: «Die neue Seilbahn schliesst die letzte Lücke unserer drei Skigebiete und erfüllt sämtliche Anforderungen, die wir als Betreiber an die Seilbahn gestellt hatten. Die innovative Bahn bietet unseren Gästen viel Platz und Komfort und transportiert zudem wichtiges Material für die künftige Gastronomie auf dem Berg.»

Technische Besonderheiten und Daten
Um die Wasserversorgung der Gastronomie sicherzustellen, sind in beiden Kabinen Wassertanks integriert, damit Frisch- und Schmutzwasser berg- und talwärts transportiert werden können. Weiter sind Unterlasttransporte von bis zu fünf Tonnen möglich. Der Maschinenraum mit Antrieb sowie die Spannung der Tragseile sind in der Talstation untergebracht. Dabei kommt die neueste Generation der Rollenkette von Garaventa zum Einsatz, welche die Tragseile in der Talstation zum Spanngewicht von 115 Tonnen pro Fahrbahn ablenkt. Die Seilbahn verfügt über einen Zwischenausstieg bei der zweiten von insgesamt vier Stützen und erschliesst damit auch den Bereich Cungieri. Dies erweitert die touristischen Angebote im Sommer und Winter.

Die 70-Personen Pendelbahn Sedrun-Cungieri-Cuolm da Vi weist eine schräge Länge von 2‘262 Meter auf, befördert bis zu 590 Personen pro Stunde und überwindet dabei eine Höhendifferenz von 724 Meter. Der Leistungsumfang der Garaventa umfasste die komplette Seilbahntechnik.

 

www.garaventa.com