+43 664 738 386 83 HomeMagazinAboSitemap

Detailansicht

Garaventa AG

Neue Sesselbahn in Anzère für bessere Erschliessung

Seit Dezember 2020 ist in Anzère die 4er-Sesselbahn Les Luys-Pas de Maimbré in Betrieb. Das Skigebiet ist durch die Neuanlage deutlich besser erschlossen.

Nach 42 Dienstjahren ging der Schlepplift von Les Luys im Frühjahr 2020 in den Ruhestand. Im Auftrag von Télé Anzère SA baute die Garaventa AG als Generalunternehmer eine moderne Ersatzanlage. Seit der Betriebsaufnahme am 19. Dezember 2020 können sich Wintersportler auf eine Fahrt mit der komfortablen 4er-Sesselbahn freuen.

Bessere Erschliessung
Gleich zwei Skilifte ersetzt die neue Anlage von les Luys. Für die neue 4er-Sesselbah hat Garaventa zusammen mit dem Kunden eine neue Linienführung gewählt. Die neue Talstation befindet sich rund 200m unterhalb der alten Station. Zusätzlich ist die Bergstation weiter oben, am Pas de Maimbré gebaut. Um Platz für die neue Station zu schaffen, ist der Skilift «La Combe» um etwa 50m verkürzt worden. Mit dieser Verschiebung werden mehr Pisten erschlossen – rund ein Viertel der Abfahrten des gesamten Skigebiets ist dank dem Neubau erreichbar. Daher wurde auch der etwas weiter entfernte Skilift Tsalan zurückgebaut. Durch die Verschiebung der Talstation ist auch das Trainingsgelände der Alpinen Skifahrer perfekt angebunden und ist von der FIS neu als offizielle Renn- und Trainingsstrecke homologiert.

Besonderer Lawinenschutz
Die Sesselbahn überwindet einen über 87 Prozent steilen Hang, in welchem Lawinennetze verbaut sind. Diese verhindern das Anbrechen von Lawinen. Da die neue Linienführung genau über die bestehenden Lawinenverbauungen führt, sind für den Bau der Rundrohrstützen die Netze demontiert und neu platziert worden. Zusätzliche Baumassnahmen sorgen für den optimalen Schutz der darunter liegenden Pisten. Ein entsprechendes Lawinengutachten für diese Baumassnahmen ist mit dem WSL-Institut für Schneeund Lawinenforschung SLF erstellt worden.

Technische Besonderheiten
Die neue kuppelbare 4er Sesselbahn Les Puys-Pas de Maimbré führt von 1856 m zum Pas de Maimbré auf 2379 Meter über Meer. Sie weist eine schräge Länge von 1567 Meter auf, befördert 1’600 Personen pro Stunde und überwindet dabei eine Höhendifferenz von 523 Metern bei einer Fahrzeit von rund 6 Minuten. Die 75 Fahrzeuge werden direkt im Stationsumlauf in der Talstation abgestellt. Diese Stationsgaragierung ist besonders platzsparend und bietet zudem hervorragenden Schutz der Fahrzeuge.

Technische Daten
Schräge Länge 1567 m
Höhendifferenz 523 m
Fahrgeschwindigkeit 5.00 m/s
Förderseildurchmesser 38 mm
Förderleistung 1600 Pers. / h
Anzahl Fahrzeuge 75 Stk.


www.garaventa.com