+43 664 738 386 83 HomeMagazinAboSitemap

Detailansicht

Gletscherbahnen Kaprun AG

Vom Maiskogel zum Kitzsteinhorn mit einer der bereits fertiggestellten Stütze der 3K K-ONNECTION. ©Kitzsteinhorn

Kaprun Center – hier startet die K-onnection. Am 14. Dezember 2018 wurde das multifunktionale Gebäude im Ortszentrum eröffnet, ab 30. November 2019 wird man von hier direkt zum Gletscher am Kitzsteinhorn gelangen. ©Kitzsteinhorn

MK Maiskogelbahn: Die 10er Einseilumlaufbahn ist seit 14. Dezember 2018 in Betrieb und erschließt den Kapruner Familienberg in neuer Qualität. ©Kitzsteinhorn

Die MK Maiskogelbahn führt in zwei Sektionen, über die Station Stanger, zur Maiskogel Bergstation auf 1.570 Meter und eröffnet beeindruckende Ausblicke nach Kaprun und zum Zeller See. ©Kitzsteinhorn

Die Bergstation der MK Maiskogelbahn sowie die Talstation der 3K K-ONNECTION sind in einem Gebäudekomplex untergebracht und werden ab 30. November 2019 zu einer Drehscheibe zum Gletscher am Kitzsteinhorn. ©Kitzsteinhorn

Der Kapruner Generationenwunsch ist mit der MK Maiskogelbahn in einem ersten Teil erfüllt. Ab 30. November 2019 wird mit der 3K K-ONNECTION das Kapruner Ortszentrum über den Maiskogel mit dem 100 % schneesicheren Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn verbunden sein. ©Kitzsteinhorn

Ing. Norbert Karlsböck, Vorstand der Gletscherbahnen Kaprun AG. ©Kitzsteinhorn

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2017/18

Erste gemeinsame Bilanz der beiden Kapruner Bergbahnen und erste Etappe K-ONNECTION realisiert

Die Gletscherbahnen Kaprun AG präsentierte heute bei ihrer Hauptversammlung, mit dem ersten gemeinsamen Ergebnis von Kitzsteinhorn und Maiskogel, ein wirtschaftlich sehr erfolgreiches Geschäftsjahr. Vom 1. Oktober 2017 bis 30. September 2018 begrüßte das Bergbahnunternehmen 1,091.000 Gäste auf den beiden Bergen und erzielte Gesamterträge von 44 Millionen Euro - ein Zuwachs von 5,5 % gegenüber dem Vorjahr. Im Dezember 2018 wurden die MK Maiskogelbahn und das Kaprun Center eröffnet und damit der erste Schritt der seilbahntechnischen Verbindung Kaprun – Maiskogel – Kitzsteinhorn realisiert.

Kitzsteinhorn und Maiskogel bilanzieren erstmals gemeinsam
Unter dem Titel „Wir bringen zusammen, was zusammengehört“ wurde am 28. September 2017 in den Haupt-versammlungen der Gletscherbahnen Kaprun AG und der Maiskogel Betriebs AG von den Aktionären einstimmig die Verschmelzung der beiden Gesellschaften beschlossen. Seit 1. Dezember 2017 als ein Unternehmen im Österreichischen Firmenbuch verankert, wurde nun erstmals ein gemeinsames Jahresergebnis präsentiert. Trotz nicht optimaler Wetterbedingungen mit zahlreichen Sturmtagen im Herbst und Winter am Gletscher, konnten von Oktober bis Mai 905.337 Ersteintritte erzielt werden. Erfolgreich entwickelten sich auch die Erlöse: Seilbahnen- und Liftbetriebe mit +7 % gegenüber dem Vorjahr, das hohe Niveau der Gastronomie-Betriebe konnte stabil gehalten werden. Das Ergebnis vor Steuern beträgt 3,3 Millionen Euro.

Sommer weiter im Aufwind
Die positive Sommerentwicklung am Kitzsteinhorn setzte sich auch im Sommer 2018 fort. 185.000 Sightseeing-Gäste, Wanderer und Mountainbiker nützten die vielfältigen Sommerangebote am Kitzsteinhorn. Mit +2,2 % gegenüber dem Sommer 2017 wurde wiederum das beste Sommerergebnis seit Unternehmensbestand erreicht. Der Maisiflitzer im Ortszentrum wurde im Spätwinter auf neueste Standards gebracht und begeisterte mit 189.000 Fahrten Jung und Alt. Im Sommer 2018 war der Maiskogel vom Bau der MK Maiskogelbahn geprägt. Ab Ende Mai 2019 wird dann erstmals ein Seilbahnbahnbetrieb im Sommer direkt vom Ortszentrum auf den Maiskogel angeboten - eine weitere Aufwertung des Sommerangebotes von Zell am See-Kaprun.

Kapruner Generationenprojekt K-onnection nimmt Fahrt auf
Die historischen Grundsteine für die MK Maiskogelbahn, das Kaprun Center und die 3K K-onnection wurden am 12. April 2018 gelegt und gleichzeitig der Bau für das Kapruner Generationenprojekt gestartet. „Bei der 59. Ordentlichen Hauptversammlung dürfen wir auf ein erfolgreiches erstes, gemeinsames Geschäftsjahr von Kitzsteinhorn und Maiskogel sowie ein intensives Baujahr zurückblicken. Wir konnten wiederum mehr als eine Million Gäste für das Kitzsteinhorn und den Maiskogel begeistern sowie mit der MK Maiskogelbahn und dem neuen Kaprun Center die erste Etappe der Verbindung Kaprun – Maiskogel – Kitzsteinhorn realisieren und eröffnen. Die Bauarbeiten für die 3K K-onnection liegen im Zeitplan. Mit der Eröffnung der ersten Dreiseilumlaufbahn Salzburgs am 30. November 2019 wird dann das Kapruner Ortszentrum über den Maiskogel mit dem 100 % schneesicheren Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn verbunden sein. Mit Ski-in-Ski-out zum und vom Gletscher beginnt für die gesamte Region eine neue Wintersportära. Die Seilbahnkette vom Ortszentrum auf 768 Meter bis auf TOP OF SALZBURG auf 3.029 Meter, mit beeindruckenden Panoramablicken und einer insgesamten Höhendifferenz von 2.261 Metern, ist einzigartig in den Ostalpen,“ erklärt Gletscherbahnenvorstand Ing. Norbert Karlsböck abschließend.

Facts Geschäftsjahr 2017/2018 (1.10.2017 - 30.9.2018)
Gäste 1,090.898
Erträge 44,00 Mio. €
Mitarbeiter im Jahresdurchschnitt 278
Ergebnis vor Steuern 3,30 Mio. €
Investitionen 38,83 Mio. €
Jahresüberschuss 2,86 Mio. €

www.kitzsteinhorn.at