+43 664 738 386 83 HomeMagazinAboSitemap

Detailansicht

Kaunertaler Gletscher

Die erste „100er-Funifor“-Seilbahn Österreichs im Kaunertal. ©natdesign

Anlieferung der Kabine. ©Kaunertaler Gletscher

Die Kabine von Carvatech bietet Platz für 100 Personen. ©Kaunertaler Gletscher

Talstation der neuen Falginjochbahn. ©natdesign

Kabine für neue „100er-Funifor“-Bahn eingetroffen

Der Bau der neuen „Falginjochbahn 3.113 m“ am Kaunertaler Gletscher geht in großen Schritten voran. Diese Woche ist die 100 Personen fassende Kabine für Österreichs erste „100er-Funifor“-Bahn im Kaunertal eingetroffen. Die neue Bahn ersetzt die beiden alten Doppelschlepplifte am Falginjoch und wird aller Voraussicht nach in der ersten Dezemberwoche in Probebetrieb gehen.

Die neue Falginjochbahn am Kaunertaler Gletscher ist die erste „100er-Funifor“-Seilbahn Österreichs: „100er“ deswegen, weil die Kabine der Funifor-Bahn bis zu 100 Personen Platz bietet. Die „Funifor“-Seilbahntechnik gilt mit 4,6 Meter breiter Doppelseilführung als besonders windstabil.

Die Bahn kommt auf dem gesamten, 2.000 Meter langen Spannfeld zwischen Tal- und Bergstation mit lediglich zwei Stützen aus. Die Talstation befindet sich auf Höhe des Parkplatzes beim Gletscherrestaurant (ca. 2.750 Meter), die Bergstation am Falginjoch auf 3.113 Metern, dem höchsten Punkt des Skigebietes.

Berg- und Talstation sowie die beiden Liftstützen sind bereits errichtet. Diese Woche wurde die Kabine im Kaunertal angeliefert. „Sofern die Arbeiten planmäßig abgeschlossen werden, wird die neue Falginjochbahn in der ersten Dezemberwoche in Probebetrieb gehen“, freut sich Franz Wackernell, technischer Leiter und Prokurist der Kaunertaler Gletscherbahnen über den Baufortschritt.

Barrierefreies Angebot wird konsequent erweitert
Durch den Bau der Falginjochbahn 3.113 m wird das barrierefreie Angebot, das am Kaunertaler Gletscher schon seit Jahrzehnten konsequent ausgebaut wird, nochmals erweitert. Eine „Weltneuheit“ ist die Monobob-Lane – ein eigener Zugang für Monoskifahrer – im neuen Stationsgebäude. Somit wird der Kaunertaler Gletscher künftig zu 100 Prozent barrierefrei sein.

Weitere Informationen unter: www.kaunertaler-gletscher.at