+43 664 738 386 83 HomeMagazinAboSitemap

Detailansicht

Klimafreundlich auf den Berg

Wien Energie-GF Michael Strebl und Planai-GF Georg Bliem bei der Besichtigung der Photovoltaikanlage auf der Planai Bergstation. © Harald Steiner

Planai-Bahnen setzen auf Sonnenstrom von Wien Energie

72 Solarmodule versorgen die Bergstation der 10er-Gondelbahn auf der Planai mit umweltfreundlichem Strom

Seit Ende 2019 ist die hochmoderne 10er-Gondelbahn auf der Planai in Betrieb – und ab diesem Sommer wird die Bergstation mit umweltfreundlichem Sonnenstrom betrieben. Damit setzen die Planai-Hochwurzen-Bahnen ein sonniges Zeichen für den Klimaschutz. Umgesetzt wurde das Solarkraftwerk am Dach der Bergstation von Wien Energie, Österreichs größtem Photovoltaikbetreiber.

„Dieses Projekt ist ein Paradebeispiel dafür, wie wir mit bundesländerübergreifenden Kooperationen Schwung in den Klimaschutz bringen“, freut sich Michael Strebl, Geschäftsführer von Wien Energie. „Gerade beim Ausbau der Solarkraft zählt jedes einzelne Projekt, damit die Energiewende gelingt. Gleichzeitig schaffen wir mit unseren nachhaltigen Investitionen Wertschöpfung hier vor Ort. Das ist Klimaschutz in der Region für die Region!“ Insgesamt investiert Wien Energie in den nächsten zehn Jahren 1,2 Milliarden Euro in Klimaschutzprojekte, rund 500 Millionen davon allein in Photovoltaik.

Mit 117 Quadratmetern in eine nachhaltige Zukunft Die Photovoltaikanlage wurde im Herbst 2019 im Zuge des Neubaus der Planai 10er Seilbahn gemeinsam mit Wien Energie errichtet. Bei der neuen Planai Bergstation auf 1.830 m Seehöhe sind 72 Stück hocheffiziente Photovoltaikelemente vom Typ Peimar installiert. Auf einer Fläche von 117,14 m2 wird nun mit einer Leistung von mehr als 22 kWp Sonnenstrom produziert. Die CO2-Ersparnis liegt bei rund 8.000 Kilogramm/Jahr. Mit der gewonnenen Solarenergie wird der Strombedarf in der Planai Bergstation und im Hopsiland (inklusive Schrägaufzug Hopsi-Express und Förderband Fahr-Long) abgedeckt. „Mit dieser Anlage machen wir einen wichtigen Schritt in eine nachhaltige Zukunft. Für das Jahr 2020 erwarten wir eine produzierte solare Strommenge von ca. 20.000 kWh“, so Planai-Geschäftsführer Georg Bliem. Michael Strebl ergänzt: „Und: Diese Anlage ist mit Sicherheit das Sonnenkraftwerk mit dem schönsten Panoramablick Österreichs!“

2030: Sonnenstrom für 250.000 Haushalte Wien Energie betreibt aktuell rund 230 Photovoltaikanlagen, davon 27 BürgerInnen-Solarkraftwerke. Die installierte Leistung liegt bei knapp 50 Megawatt. Das entspricht einer ausgebauten Fläche von rund 750.000 Quadratmetern oder mehr als 100 Fußballfeldern. Bis 2030 will Wien Energie Sonnenstrom mit einer Leistung von 600 Megawatt erzeugen. Damit können dann umgerechnet 250.000 Haushalte oder zwei Städte wie Graz und Linz zusammengenommen versorgt werden.


www.planai.at