+43 664 738 386 83 HomeMagazinAboSitemap

Detailansicht

Leogang ‚hoit zomm‘ mit Skifahren

Bürgermeister von Leogang Josef Grießner, Kornel Grundner (GF Leoganger Bergbahnen), Dominik Sobotka (Prokurist Progress Aussenwerbung) und Ideengeberin Gerlinde Kämmerer. © W. Schweinöster

Spenden zugunsten des neuen Sozialvereins

Starkes Beispiel für regionale Vernetzung und soziales Engagement

Der neue Leoganger Sozialverein ‚Loigom hoit zomm‘ hat sein Programm bereits im Namen. Dieser Zusammenhalt zeigt sich auch bei der finanziellen Unterstützung des Vereins im Vorfeld. So setzen die Gemeinde, die Bergbahnen, die Hotellerie dazu die Aktion ‚doyo – do your donation‘ um und liefern damit ein starkes Beispiel für regionale Vernetzung und soziales Engagement. doyo steht im Kassenbereich der Asitzbahn, ist ein umgebautes digitales Citylight und wird von der Firma Progress Außenwerbung aus Salzburg bis zum Ende der Skisaison zur Verfügung gestellt.

Mit doyo kann jeder Einzelne, ob Einheimischer, ob Stammgast oder Tagesskigast einfach und schnell den Sozialverein unterstützen; und zwar mit der Spende des 2-Euro-Einsatzes der Keycard. Das ist auch die Idee hinter doyo: Kleineren sozialen Vereinen ohne Marketingbudget den Zugang zu Spenden ermöglichen.

„doyo passt perfekt zu Leogang und unserem Sozialverein ‚Loigom hoit zomm‘. Die Einnahmen aus den gespendeten Keycards übergeben wir dem Verein für seine Arbeit und garantieren damit, dass die Spende in verantwortungsvolle Hände kommt. Uns ist der Zusammenhalt im Ort sowie zwischen Tourismus und Lebensraum sehr wichtig“, so Kornel Grundner, Geschäftsführer der Leoganger Bergbahnen. Das integrierte mehrsprachige Video zeigt klar und transparent den Spendenzweck. Für jede Keycard, die hier zurückgegeben wird sammeln die Leoganger Bergbahnen den zwei Euro-Pfand und geben diesen an den Sozialverein weiter. „Das Ziel möglichst viele Spender und Spenderinnen der Keycard für den Verein zu gewinnen spornt die ganze Gemeinde an“, zeigt sich auch Josef Grießner, Bürgermeister und Obmann des Sozialvereins von der gemeinsamen Aktion begeistert.

Aktion ‚doyo – do your donation’
Kleinere soziale Vereine oder Organisationen haben oft nicht die finanziellen Ressourcen oder Marketingmöglichkeiten, um ausreichend an Spendengelder zu kommen. Genau das war 2015 die Ausgangsidee der Initiatorin, der Salzburger PR-Beraterin Gerlinde Kämmerer, für ‚doyo – do your donation‘. Nun doyo erstmals zur Umsetzung, mit den Leoganger Bergbahnen und der Progress Außenwerbung als Partner.

Bei ‚doyo – do your donation‘ in Leogang geht es um die Spende des 2-Euro-Einsatzes der Keycard. Dafür wurde ein digitales Citylight in eine fast 4 Meter hohe und mehr als 2 Meter breite Rücknahmebox umgebaut und in der Talstation der Asitzbahn aufgestellt. Ein integriertes mehrsprachiges Video zeigt klar und transparent den Spendenzweck: den Leoganger Sozialverein „Loigom hoit zomm“. Der Verein kümmert sich um Menschen in der Gemeinde Leogang, die krank, einsam oder in einer Notsituation sind. Dann wird unbürokratisch und schnell mit einem Krankenbett, Zeit oder Beratung geholfen. Wer es genau wissen möchte findet im Video auch die Website des Vereins und kann sich dort weiter informieren.

Gegründet wurde der Verein im November 2018, basierend auf einem Bürgerbeteiligungsprozess. Das Logo entwarfen Schüler*innen der Neuen Mittelschule. „Das Ziel möglichst viele Spender und Spenderinnen der Keycard für den Verein zu gewinnen spornt die ganze Gemeinde an. Auch in den Gondeln, auf Info-Screens oder auf LED-Anzeigen wird für die Aktion geworben. Die Hotellerie weist per Morgenpost ihre Gäste auf die Spendenmöglichkeit hin. Das ist schon eine schöne Sache, wenn alle so hinter dem Verein stehen. Da ist der Name schon Programm“, so Bürgermeister und zugleich Vereinsobmann Josef Grießner. So sieht das auch Kornel Grundner, Geschäftsführer der Leoganger Bergbahnen: „doyo passt perfekt zu Leogang und unserem Sozialverein ‚Loigom hoit zomm‘. Die Einnahmen aus den gespendeten Keycards übergeben wir dem Verein für seine Arbeit und garantieren damit, dass die Spende in verantwortungsvolle Hände kommt“.

Skifahren und spenden
Noch immer ist die Bereitschaft zu spenden in Österreich hoch. Das zeigt auch eindrucksvoll die jährliche Rekordsumme an Spenden im Rahmen der Aktion „Licht ins Dunkel“. Verglichen mit anderen Bundesländern ist der Westen Österreichs besonders spendenfreundlich. Was sind die Motive? Warum spenden Menschen? Laut einer Studie* sind für mehr als die Hälfte der Befragten die Sicherheit, dass die Spende ankommt und die Sympathie zur Spenden-Organisation die wichtigsten Gründe. Junge Spender sind sogar noch klarer: Bevor sie großen Organisationen einfach nur Geld geben und darauf hoffen, dass diese das Beste daraus machen, unterstützen sie lieber einen lokalen Verein und sie denken beim Spenden nicht immer nur an Bares. „Diese Art der Spendenmöglichkeit hat uns gut gefallen. Einfach, schnell und ohne reales Geld in die Hand zu nehmen. So war es für uns klar hier mitzumachen und ein digitales Citylight mal in einer anderen Verwendung aufzustellen. Wichtig war uns die Möglichkeit ein Video zu integrieren. So können sich die Spender und Spenderinnen ein gutes Bild über den Verwendungszweck machen“, sagt Dominik Sobota, Prokurist der Progress Außenwerbung.

Sozialverein Leogang
„Loigom hoit zomm“ ist ein unabhängiger und überparteilicher Sozialverein, der den Gemeindebürger*innen von Leogang Hilfestellung und Unterstützung bietet. Konkret sind das vier Bereiche:
• Nachbarschaftshilfe und Zeit schenken
• Hilfsmittelverleih
• Fahrt- und Begleitdienste und
• die professionelle Beratung für alle, die in eine Notsituation geraten sind. Die Finanzierung erfolgt über Sach- und Zeitspenden, Zuwendungen öffentlicher Einrichtungen und Spendengelder. Zusätzlich können Leoganger*innen mit 20 Euro eine Mitgliedschaft erwerben.

Mehr Informationen bei:
Kornel Grundner, Geschäftsführer Leoganger Bergbahnen, Tel. +43 676 88219201
Josef Grießner, Bürgermeister und Vereinsobmann, Tel: +43 664 5433819
Dominik Sobota, Prokurist Progress Außenwerbung, Tel. +43 664 39993838
Gerlinde Kämmerer, Idee und Initiatorin doyo, Tel: +43 676 9431468

www.loigom-hoit-zomm.at

Link zum Video Loigom-hoit-zomm: https://loigom-hoit-zomm.at/#video