+43 664 738 386 83 HomeMagazinAboSitemap

Detailansicht

Leoganger Bergbahnen

Josef Grießner (Bürgermeister der Gemeinde Leogang und Obmann des Sozialvereines ‚Loigon hoit zomm‘), Renate Pölzleitner (Koordinatorin des Sozialvereines), Kornel Grundner (GF der Leoganger Bergbahnen). Fotocredit: Leoganger Bergbahnen

7352 Skikarten im Wert von 14.707 Euro gespendet

+ 14.707 Euro mit 7352 gespendeten Keycards in drei Monaten – so sieht die Bilanz des zweiten Spenden-Winters in Leogang aus
+ Das Geld bekommt – wie im Vorjahr – der Leoganger Sozialverein „Loigom hoit zomm“
+ Keycard-Spendenprojekt geht mit nächsten Winter in die dritte Runde

„Wir sind angetreten, den Betrag vom letzten Winter mit 11.000 Euro zu toppen. Mit der Corona-Krise hat niemand gerechnet. Damit endete die Saison um einen Monat früher. So sind wir besonders stolz, trotz der besonderen Umstände unser ehrgeiziges Ziel erreicht zu haben. Mit 7352 gespendeten Keycards und den damit gesammelten 14.707 Euro haben wir klar unser Ziel erreicht“, freut sich Kornel Grundner, Geschäftsführer der Leoganger Bergbahnen über den großartigen Erfolg des Keycard-Spendens, das mit nächsten Winter in die dritte Runde geht. Das Geld kommt – wie im Vorjahr – dem Leoganger Sozialverein „Loigom hoit zomm“ zugute. Josef Grießner, Bürgermeister und Obmann des Sozialvereins: „Damit können wir unseren Besuchsdienst in der Gemeinde ausweiten und ein schon lange benötigtest rollstuhltaugliches Auto teilfinanzieren. Als kleiner Verein hätten wir nicht die Ressourcen fünfstellige Summen über Spenden zu bekommen. Das Keycard-Spenden macht es möglich und zugleich zeigt sich, wie regionale Vernetzung mit sozialem Engagement funktioniert.“

Skifahren und spenden
Mit der doyo-Keycardspendenbox, der Name setzt sich zusammen aus ‚do your donation‘, kann jeder Einzelne, ob Einheimischer, ob Stammgast oder Tagesskigast einfach, schnell, bargeldlos und anonym den lokalen Sozialverein mit der Spende des 2-Euro-Einsatzes der Skikarte unterstützen. Der Salzburger Außenwerber progress baute dazu ein digitales Citylight in eine vier Meter hohe und mehr als zwei Meter breite doyo-Keycardspendenbox um und stellte diese während der gesamten Skisaison ohne Mietkosten zur Verfügung. Aufgestellt wurde die Box von den Leoganger Bergbahnen in der Talstation der Asitzbahn. Ein integriertes mehrsprachiges Video zeigte klar und transparent den Spendenzweck: den Leoganger Sozialverein „Loigom hoit zomm“. Der Verein kümmert sich um Menschen in der Gemeinde, die krank, einsam oder in einer Notsituation sind. Koordinatorin des Vereins ist Renate Pölzleitner. Sie ist unter der Telefonnummer 0043 664 23 24 479, von 9 Uhr bis 11 Uhr, dienstags und donnerstags erreichbar.

7352 Skikarten gespendet
Neben der doyo-Keycardspendenbox beteiligten sich 15 namhafte Hotels aus Leogang an der Aktion. Sie stellten Spendenboxen bei den Rezeptionen auf. So wurden in der Zeit von Mitte Dezember 2019 bis Mitte März 2020 insgesamt 7352 Skikarten im Wert von 14.707 Euro gesammelt. 3 Euro wurden zusätzlich gespendet. Hätte die Saison planmäßig nach den Osterfeiertagen geendet, wären wohl noch einige Karten dazugekommen. Jedenfalls möchten die Leoganger Bergbahnen das erfolgreiche Keycardspenden-Projekt in der kommenden Wintersaison wiederholen. Letztes Jahr konnte der 2018 neugegründete Sozialverein die Spendensumme von 11.000 Euro für seine Startphase gut einsetzen. Neben zwei Pflegebetten, die in Notsituationen schnell und unbürokratisch zur Verfügung stehen, wurden Essensboxen und die Ausstattung des Vereinsbüros mit dem Spendengeld finanziert.

 

www.loigom-hoit-zomm.at

Link zum Video Loigom-hoit-zomm: https://loigom-hoit-zomm.at/#video