+43 664 738 386 83 HomeMagazinAboSitemap

Detailansicht

Neue Kabinenbahn macht Schweizer Skiort Savognin noch familienfreundlicher

© Matthias Nutt

LEITNER ropeways schafft mit neuer Anlage „Savognin-Tigignas“ einen strategisch wichtigen Hauptzubringer

Bereits 2012 errichtete LEITNER ropeways im Schweizer Traditionsskiort Savognin einen der beiden Abschnitte der 10er-Kabinenbahn „Savognin-Tigignas“ und damit die erste 10er-Kabinenbahn der Schweiz. Nun wurde auch die Anbindung ans Dorf (erste Sektion) fertiggestellt und somit ein neuer, leistungsstarker Hauptzubringer für das familienfreundliche Ski- und Wandergebiet realisiert.

Für Savognin stellt die neue Bahn nicht nur modernsten technischen Standard sicher, sondern nimmt auch strategisch eine entscheidende Position ein. Als primärer Zubringer spielt sie eine zentrale Rolle für die gesamte Ferienregion Surses und erhöht dabei zugleich Beförderungsqualität und -kapazität an der Hauptachse. Diese wird künftig dank der neuen Bahn noch stärker als Herzstück des vor allem bei Familien beliebten Skiareals im Kanton Graubünden dienen. Die neue Anlage ersetzt eine im Jahr 1987 errichtete 4er-Sesselbahn und bringt auf zwei Sektionen ein deutlicher Komfortplus. Nachdem LEITNER ropeways in Savognin 2012 bereits – als „Schweiz-Premiere“ – die erste Anlage dieses Typs errichtete, war die Fortführung der Zusammenarbeit beim Bau der Sektion 1 die logische Konsequenz. Dazu trugen auch die zahlreichen positiven Rückmeldungen – vor allem auch seitens Familien und der ansässigen Skischulen – zum Betrieb von Sektion 2 bei.

Wichtiger Meilenstein für Weiterentwicklung der Ferienregion Surses
Die Anlage ermöglicht die angenehme Beförderung, auch für Fußgänger und Rodler, bei allen Wetterlagen und zudem den mühelosen Transport von Sportgeräten, die im Ski- und Wandergebiet ganzjährig ihre Verwendung finden. Dank LEITNER DirectDrive fährt die Bahn besonders geräuscharm und verhindert damit auch allfällige Störungen des Restaurantbetriebs in unmittelbarer Nähe zur Bergstation. Für die Verantwortlichen des Skigebiets stellt die 10er-Kabinenbahn einen wesentlichen Entwicklungsschritt für die nachhaltige Attraktivitätssteigerung der gesamten Ferionregion Surses dar, die in Zukunft auch in steigenden Beförderungszahlen zum Ausdruck kommen soll. So können nun bis zu 2.000 Personen pro Stunde in 37 Kabinen befördert werden, wobei die Anlage bis zu einer Kapazität von 2.600 Personen ausbaufähig ist. Dementsprechend hoch sind auch die Erwartungen seitens der Savognin Bergbahnen AG. „Die neue Kabinenbahn unterstreicht unsere Vorwärtsstrategie und ist neben den im Bau sowie in der Projektierung befindlichen Hotelprojekten ein wichtiger Meilenstein für die Weiterentwicklung unserer Ferienregion.

Besonders hervorzuheben ist die hervorragende Zusammenarbeit zwischen der Firma Leitner und den lokalen am Bau beteiligen Unternehmen, sowie der Bauherrschaft“, so der kaufmännische Direktor, Christoph Passecker.

GD10 Savognin - Tigignas

Horizontale Länge: 1.564 m
Höhendifferenz: 420,50 m
Geschwindigkeit: 6 m/sec
Kapazität: 2.000 p/h ausbaufähig bis 2.600 p/h
Anzahl Kabinen: 37
Anzahl Stützen: 10


www.leitner.com