+43 664 738 386 83 HomeMagazinAboSitemap

Detailansicht

Neues Skitouren-Angebot

Wolfgang Mayrhofer (GF Atomic), Christina König u. Wolfgang Hettegger (Vorstände Snow Space Salzburg), Susi Kraft (Sportwissenschaftlerin bekannt als Berghasen), Hermann Maier. © Lorenz Masser, Snow Space Salzburg

Hermann Maier und Susi Kraft. © Lorenz Masser, Snow Space Salzburg

Snow Space Salzburg erweitert das Pistentouren-Angebot und bietet ab Februar gemeinsam mit Atomic ein Coaching für Tourengeher-Neulinge an

Tourengehen erfreut sich ungebrochen großer Beliebtheit, die Nachfrage nach Aufstiegsrouten entlang des gesicherten Pistenkorridors wächst stetig. Das Skigebiet Snow Space Salzburg hat deshalb zu Beginn des heurigen Winters das Angebot für Tourengeher deutlich erweitert. In Wagrain, St. Johann-Alpendorf und Eben/Pg. werden in Summe vier Aufstiegsrouten geboten, die während der Pistenöffnungszeiten genutzt werden können. Die Skitourenstrecken im Snow Space Salzburg sind sehr gefragt, an Spitzentagen „pilgern“ bis zu 500 Tourengeher entlang der Pisten auf die Berge.

„Der Skitourensport hat in den letzten Jahren enorm an Nachfrage gewonnen. Wir wollen ein Zeichen setzen, dass Tourengeher bei uns willkommen sind und haben deswegen eigene, von den Skipisten getrennte Aufstiegskorridore geschaffen. Dadurch erhöhen wir die Sicherheit aller Wintersportler erheblich“, erklärt Wolfgang Hettegger, Vorstandsvorsitzender der Snow Space Salzburg Bergbahnen. Die beschilderten Aufstiegsrouten am Rand der breiten Skipisten sorgen für einen kontrollierten Aufstieg, abgefahren wird auf den präparierten Pistenflächen.

Tourengeher-Coaching mit den Bergsport-Profis Berghasen
Ab Februar bieten die Bergbahnen gemeinsam mit dem örtlichen Atomic Experience Center ein zusätzliches Highlight, das besonders für Einsteiger in den Tourensport gedacht ist: Ein Skitouren-Coaching mit den bekannten Bergsportlerinnen „Berghasen“. Die Sportwissenschaftlerin Susi Kraft wird im Rahmen des Coachings bei der „Roten 8er“ in Wagrain lehrreiche Tipps zum Tourengehen geben – von der Bedeutung der richtigen Ausrüstung über die Wichtigkeit einer genauen Tourenplanung bis hin zur korrekten Tourentechnik und Lawinenkunde. „Die jüngste Entwicklung im Tourenbereich zeigt, dass es solche Angebote braucht. Wir freuen uns, nicht nur mit unseren Produkten ein Teil dieser Weiterentwicklung des Skisports zu sein,“ kommentiert Atomic Geschäftsführer Wolfgang Mayrhofer.

Ein gern gesehener Gast im Snow Space Salzburg, sowohl auf Skiern als auch auf Tourenskiern, ist Skilegende und Snow Space Salzburg Markenbotschafter Hermann Maier. Für eine Radiosendung aus dem Skigebiet erklomm er gemeinsam mit Ö3 Moderator Tom Walek auf Tourenskiern die Aufstiegsroute entlang der „Roten 8er“ auf das Grießenkar.

Ski amadé weite Bepreisung des Tourengeher-Angebots
Mit Beginn der heurigen Wintersaison haben sich die Bergbahnen im Verbund Ski amadé gemeinschaftlich für eine Bepreisung des Tourengeher-Angebotes entschieden. Für die Nutzung der Tourengeherstrecken im Snow Space Salzburg kann ein Tagesticket um 15 Euro erworben werden. Es gibt auch eine eigene Saisonkarte für Tourengeher um 170 Euro. In der Saisonkarte sind neben den Aufstiegsrouten in Wagrain, St. Johann und Eben/Pg. auch die Strecken in Altenmarkt und Radstadt inkludiert.

„Die Resonanz ist durchwegs positiv. Tourengeher sind gerne bereit, einen Beitrag zu leisten, wenn ihnen im Gegenzug dafür präparierte und sichere Aufstiegsspuren zur Verfügung gestellt werden“, stellt Hettegger fest. Wer bereits ein gültiges Skiticket besitzt, braucht für das Tourengehen nicht gesondert zu bezahlen. Die Tagestickets und Saisonkarten fürs Tourengehen wie auch das Skitouren-Coaching mit den „Berghasen“ können im Onlineshop gebucht werden: www.snow-space.com/ticketshop

Details zu den vier Aufstiegsrouten
Snow Space Salzburg bietet insgesamt vier Aufstiegsrouten für Tourengeher: Die 4,4 Kilometer lange Aufstiegsspur auf das Grießenkar mit Startpunkt bei der Talstation der „Roten 8er“, die 3,4 Kilometer lange Tour auf den Grafenberg mit Start bei der Talstation Grafenberg, die 6,5 Kilometer lange Route auf den Gernkogel mit Start beim Skitourengeher-Parkplatz in Alpendorf und die 2,6 Kilometer lange Spur auf den monte popolo mit Start beim Parkplatz der Talstation in Eben. Letztere ist ideal für Anfänger geeignet, während die anderen Aufstiegsspuren bereits etwas mehr Kondition erfordern. Die Skitour am Gernkogel ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln über den Bahnhof in St. Johann/Pongau und dem anschließenden Skibus besonders schnell erreichbar. Das Tourengehen ist innerhalb der Öffnungszeiten von 8.30 bis 17 Uhr auf den ausgewiesenen Skitourenstrecken erlaubt, Warnhinweise und lokale Regelungen sind zu beachten. Die Öffnungszeiten und weitere Hinweise sind auf der Website für Tourengeher zu finden: www.snow-space.com/skitouren

Event-Tipp: Atomic Skitouren Neuheiten Test. Samstag, 5. Februar, Talstation Rote 8er
Im Rahmen des Atomic Skitouren Neuheiten Tests am 5. Februar können die neuesten Trends und das brandneue Touren-Material der Saison 2022/23 ausprobiert werden.

www.snow-space.com  ___________________________________________________________________________