+43 664 738 386 83 HomeMagazinAboSitemap

Detailansicht

Pitztaler Gletscherbahn GmbH

Hans Rubatscher (Mitte) mit den neuen Geschäftsführern Franz Wackernell (l.) und Beate Rubatscher-Larcher (r.). ©Pitztaler Gletscherbahn

Beate Rubatscher-Larcher und Franz Wackernell haben die Geschäftsleitung übernommen

Ende der 1970er- und Anfang der 1980er-Jahre war Dr. Hans Rubatscher maßgeblich an der Erschließung des Skigebietes Pitztaler Gletscher beteiligt. Im Dezember 1983 gingen die Anlagen erstmals in Betrieb. Seither hat sich die Pitztaler Gletscherbahn in über drei Jahrzehnten zu einem touristischen Motor des Pitztales entwickelt und ist heute mit rund 100 Dauerarbeitsplätzen größte Arbeitgeberin in der Region.

Nun übergibt Hans Rubatscher die Leitung des Unternehmens an seine Tochter Mag.a Beate Rubatscher-Larcher und Ing. Franz Wackernell. Hauptgeschäftsführer Franz Wackernell wird sich künftig um die technischen Agenden am Pitztaler Gletscher kümmern. Beate Rubatscher-Larcher übernimmt das Marketing und die Unternehmensentwicklung.

Erschließung des Pitztaler Gletschers
„Hans Rubatscher hat in seiner Kindheit das damals noch karge Leben in den Tiroler Gebirgstälern selbst miterlebt. Er hat früh erfahren, dass Bauernhöfen in den Grenzzonen der Siedlungen meist nur das Existenzminimum zum Überleben blieb und daher auch immer mehr bäuerliche Betriebe in Extremlagen aufgegeben wurden, was wiederum zu einer Bevölkerungsabwanderung führte“, erklären Franz Wackernell und Beate Rubatscher-Larcher. „Er war stets davon überzeugt, dass nur mit Hilfe des Tourismus die Besiedelung – vor allem in den hinteren Tälern unseres Landes – aufrechterhalten werden kann. Mit dieser Überzeugung hat er an der Erschließung des Pitztaler Gletschers, der heute die Basis für einen funktionierenden Tourismus im hinteren Pitztal darstellt, stark mitgewirkt.“

Technische Innovationen
Innovations- und Gestaltungsfreude zeichnen Hans Rubatscher aus. So gehen einige technische Innovationen in der Seilbahnwirtschaft – wie zum Beispiel Erleichterungen beim Einsteigen und Mitnehmen von Skiern in EUB-Gondeln oder Verbesserungen bei kindersicheren Sesselliften – auf Impulse von Hans Rubatscher zurück. Beides wurde weltweit erstmals am Pitztaler Gletscher & Rifflsee umgesetzt.

Das neue Führungsteam sieht sich in der Verantwortung, zu einem funktionierenden Tourismus im Pitztal beizutragen. „Wir freuen uns sehr darauf, gemeinsam mit unserem Team die Pitztaler Gletscherbahn für die Region und die kommenden Generationen weiterzuentwickeln.“

Herbstskilauf ab 19. September 2020
Derzeit läuft die Sommersaison im Gebiet Pitztaler Gletscher & Rifflsee – der Betrieb am Rifflsee täglich, am Pitztaler Gletscher und Café 3.440 jeweils von Donnerstag bis Sonntag. Der Start der Herbstskilauf-Saison am Gletscher ist für 19. September 2020 geplant.


www.pitztal.com