+43 664 738 386 83 HomeMagazinAboSitemap

Detailansicht

Skigebiet SAMNAUN

© Garaventa

© Garaventa

© Garaventa

Erste 8er-D-Line Sesselbahn der Schweiz

Am 28. November wird im Skigebiet Samnaun die schweizweit erste 8er-Sesselbahn der Seilbahngeneration D-Line eröffnet. Die neue Sesselbahn dient als Zubringerbahn ins Gebiet Alp Bella.

Im Sommer 2019 montierte das Team der Garaventa AG die schweizweit erste 8er-Sesselbahn der Seilbahngeneration D-Line in Samnaun. Die neue kuppelbare 8er Sesselbahn Alp Trida-Visnitzkopf führt über 13 Rundrohrstützen von der Alp Trida (2.261 m) zum Visnitzkopf auf 2.633 m. Die neue Anlage fährt geräusch- und vibrationsarm und hat ergonomische, extrabreite Sitze, welche zudem noch beheizt sind. Die Seilbahn überwindet die Strecke in einer Fahrtzeit von rund 4,5 Minuten und ist die bisher dritte 8er-Sesselbahn der Schweiz.

First-Class Design in Samnaun
Die D-Line und all ihre Funktionen, die Doppelmayr/Garaventa bei der Entwicklung umgesetzt hat, sind visionär. Das System beinhaltet 31 Innovationen, wovon 14 zum Patent angemeldet sind. «Schweizweit die erste D-Line 8er-Sesselbahn in Samnaun zu bauen macht uns sehr stolz», sagt Marcel Nussbaumer, Projektleiter Verkauf bei Garaventa. «Die neue Bahn ist ein Erlebnis der First Class, auf welches sich die Gäste freuen können», ergänzt Nussbaumer. Die Sessel und die Stationen der Bahn sind in einem edlen blau-schwarzen Design gehalten. Für maximalen Fahrkomfort sorgen die Wetterschutzhauben und die Sitzheizung der Designer-Einzelsitze, welche mit 520mm breiter sind als je zuvor. Die Rückseiten der neuen D-Line Sessel sind mit einem Mesh überzogen, welche mit Motiven aus der Geschichte von Samnaun bedruckt sind.

Komfortsteigerung in der Silvretta-Arena
Der bauliche Teil der Talstation der Verbindung Alp Trida-Visnitzkopf wurde bereits im Sommer 2018 östlich des Bergrestaurants «Skihaus Alp Trida» errichtet. Weiter führt auch die bereits ausgebaute Skipiste 68b direkt zur neuen Talstation. Der neu gewählte Standort der Talstation führt zu einer Entflechtung der Skifahrerströme im Raum Alp Trida. Durch die neue 8er Sesselbahn können nun pro Stunde 900 Gäste mehr transportiert werden. Mario Jenal, Direktor der Bergbahnen Samnaun AG, freut sich über die neue Bahn: «Dank der guten Zusammenarbeit mit Garaventa konnten wir eine Bahn schaffen, die mit neuesten technologischen Innovationen überzeugt und sich auch optisch wunderschön in unser Skigebiet einfügt».

Technische Besonderheiten
Eine technische Besonderheit stellt die Kellergarage dar. Sie ist mit einem 45° Kellerförderer ausgestatten und verläuft quer unter der Bahn. Die 8er-Sesselbahn Alp Trida-Visnitzkopf weist eine schräge Länge von 1'208 Meter auf, befördert bis zu 3'500 Personen pro Stunde und überwindet dabei eine Höhendifferenz von 372 Meter. Da auf der Strecke ein Flachmoor überquert wird, verfügt die Seilbahnanlage zudem über ein verlängertes Seilfeld.


Über Garaventa AG
Die Garaventa AG ist ein Schweizer Unternehmen mit Hauptsitz in Rotkreuz und Zweigniederlassungen in Goldau, Uetendorf und Sion. Das Unternehmen ist der Schweizer Teil der Doppelmayr/Garaventa Gruppe und hat sich als Kompetenzzentrum mit internationaler Ausstrahlung für Pendelbahn-, Standseilbahn-, Materialseilbahn- und anspruchsvolle Seilzugarbeiten etabliert. Garaventa ist verantwortlich für sämtliche Seilbahnprojekte in der Schweiz. Alle Funktionen und Kompetenzen für die Spezialbahnen werden von der Schweiz aus der Doppelmayr/Garaventa Gruppe weltweit zur Verfügung gestellt. In der Schweiz beschäftigt Garaventa rund 380 Mitarbeitende.


www.garaventa.com