+43 664 738 386 83 HomeMagazinAboSitemap

Detailansicht

Haubengolf und Kaiserwetter

Skiclub Flight - v.l. Geschäftsführerin Kitzbühel Tourismus Dr. Viktoria Veider-Walser, Peter Obernauer, Franz Pfurtscheller, KSC-Präsident Dr. Michael Huber, Jan Überall, Präsidentin Kitzbühel Tourismus Signe Reisch und Josef Eberl

v.l. Andreas Reiter, Hanni Weirather, Sybille Beckenbauer, Präsidentin Kitzbühel Tourismus Signe Reisch und Hias Leitner

Klaus Hönigsberger mit Peter Obernauer beim Starthaus.

Beim Abschlag: KSC-Präsident Michael Huber.

Marcus Höfl, TVB Kitzbühel-Präsidentin Signe Reisch & Ex-Skiass Maria Höfl-Riesch . Bilder: © Defrancesco

17. Golf Festival Kitzbühel vom 23. bis 30. Juni 2019

Vom 23. bis 30. Juni 2019 zog es wieder Golfbegeisterte aus aller Welt nach Kitzbühel. Mehr als 300 von ihnen folgten dem Ruf des Golf Festivals, das heuer zum 17. Mal über die Bühne ging – ein Teilnehmerrekord!

Die „schönste Golfwoche des Jahres“ faszinierte auch diesmal mit der einzigartigen Mischung aus Sport und Kulinarik auf höchstem Niveau. Mit dabei: sechs Winzer und einige der besten Köche des deutschsprachigen Raums.  
Der sportliche Part spielte sich auf den vier Kitzbüheler Golfplätzen ab – jeder für sich ein Juwel, eingebettet in die beeindruckende Berglandschaft der Kitzbüheler Alpen. Insgesamt wurden 784 Turniernennungen bei elf Turnieren verzeichnet.

Ein absolutes Highlight beim Golf Festival Kitzbühel ist die Streif Attack, die wohl steilste Golfrunde der Welt. Der Kurs führt über die anspruchsvollste Abfahrtsstrecke im Skizirkus, zwischen Start und Ziel liegen zirka 800 Höhenmeter. Von den zwölf Löchern einmal ganz abgesehen. Zu den prominenten Bezwingern der Streif „in green“ gehörten heuer Hanni Weirather, Ondrej Bank, Maria Höfl-Riesch, Sybille Beckenbauer und David Kreiner. Für 2020 sind übrigens schon wieder viele Voranmeldungen eingegangen, Termin ist der 25. Juni 2020. Wer mit dabei sein will, sollte sich baldmöglichst seinen Platz auf der Streif reservieren.  (www.golffestivalkitzbuehel.at)  
Beim Gourmetturnier am Rasmushof war der Kurs weniger spektakulär, dafür war es die Verpflegung: An jedem zweiten Loch erwartete die Teilnehmer eine delikate Überraschung – von Champagner mit Erdbeeren bis zur zünftigen Tiroler Jause. Ein Erlebnis für alle Sinne …

Haubenküche und Winzerwonne 
Sinnliche Freuden erwarteten die GolferInnen vor allem nach den Turnieren: Die fünf Festival-Partnerhotels luden zu kulinarischen Abenden auf höchstem Niveau ein. So startete am Montag im Hotel Tennerhof der Haubenkoch Stefan Lenz (3 Hauben) mit einem außergewöhnlichen Menü, begleitet von schmackhaften Weinen des Weinguts Schloss Gobelsburg. Am Dienstag kochte Alexander Huber (2 Hauben, 1 Michelin-Stern) im Sporthotel Reisch groß auf, das Weingut Türk aus dem Kremstal lieferte die passenden Weine dazu. Der Mittwoch stand ganz im Zeichen der Region: Die Kitzbüheler Bäuerinnen bewiesen am Rasmushof mit ihren heimischen Spezialitäten, dass nicht nur Haubenküche glücklich macht. Die Weine kamen an diesem Tag vom Weingut Anton Bauer. Am Donnerstag begeisterte im A-ROSA Küchenchef Ahmed Afify mit seinen Gerichten, begleitet wurden sie von Weinen des Weinguts Leo Aumann aus Baden. Am Freitag traf man sich zum Staunen und Genießen im Lisi Family Hotel, wo Ralf Jakumeit, Gründer und Geschäftsführer der „Rocking Chefs“ für Gaumenfreuden sorgte. Das Weingut Scheiblhofer kredenzte die passenden Tropfen dazu. Am Samstag feierte man im Grand Tirolia Hotel Kitzbühel, Curio Collection by Hilton ein grandioses kulinarisches Finale, inszeniert durch den Chefkoch des Hauses Rafael Reisser. Das Weingut Josef Schmid lieferte dazu die fulminanten Weine. 
Golf und Kulinarik auf höchstem Niveau: Diese Kombination schafft einzigartige Momente und weiß zu begeistern. Heuer waren die Turniere zum Teil schon im Jänner ausgebucht, für 2020 sind bereits viele Anmeldungen eingegangen. Termin: 21. bis 28. Juni 2020. Also nicht nur vormerken, sondern am besten gleich anmelden auf www.golffestialkitzbuehel.at