+43 664 738 386 83 HomeMagazinAboSitemap

Detailansicht

RISE&FALL 2019 IN MAYRHOFEN

Start RISE&FALL 2019. ©RISE&FALL/Tom Klocker

©RISE&FALL/Tom Klocker

© RISE&FALL/Christian Eberl

© RISE&FALL/Christian Eberl

©RISE&FALL/Tom Klocker

©RISE&FALL/Tom Klocker

Siegerehrung Damen. © RISE&FALL/Thomas Eberharter

Siegerehrung Herren. © RISE&FALL/Thomas Eberharter

DAS SIEGERTEAM RED BULL ZEIGTE ERNEUT KEIN ERBARMEN

„Vier Leute, ein Team, kein Erbarmen“ – dieses Motto galt auch wieder am 14. Dezember 2019 bei der 8. Auflage vom RISE&FALL in Mayrhofen. Der einzigartige Staffelwettbewerb mit den vier Disziplinen Tourenski, Paragleiter, Mountainbike und Ski verlangte den Sportlern alles ab. Die 78 Viererteams – davon 8 reine Damenteams – mit insgesamt 312 Sportlern aus ganz Europa kämpften erbarmungslos um den Sieg und lieferten dabei den Zusehern am Festivalgelände einen sportlichen Wettkampf der Extraklasse – hautnah oder live auf der Videowall.

IM ADRENALINRAUSCH
Um Punkt 13.00 Uhr, bei Sonnenschein mit vereinzelten Wolken, exakt mit dem Kanonenschuss der Schützenkompanie Mayrhofen, sprinteten die Skibergsteiger auf der Talabfahrt Ahorn die 1,3 Kilometer lange Strecke hinauf bis zum Gasthof Wiesenhof. Dort übergaben sie an ihre Teamkollegen - die Paragleiter, welche einen vorgegebenen Korridor in Richtung Zielgelände flogen und nach einem kräfteraubenden 400-Meter-Sprint an die Mountainbiker übergaben. Für diese ging es erneut die 430 Höhenmeter über eine 3,7 Kilometer lange Strecke hinauf bis zum Gasthof Wiesenhof, wo sie die letzten im Team, die Skifahrer, die Piste hinunterschicken konnten. Kurz vor dem Ziel mussten sie noch über einen so genannten „Ninja-Hindernisparcours“ samt ihrer Skiausrüstung durchlaufen, bevor sie im Ziel von den jubelnden Zuschauern empfangen wurden. Die große Videowall ermöglichte den Zuschauern und Fans jede Übergabe, jedes schmerzverzerrte und ebenso erleichterte Gesicht der Sportler vom Zielbereich aus hautnah miterleben.

RISE&FALL SIEGER 2019
Der begehrte Sieg ging das zweite Jahr in Folge an das Titelverteidiger-Team RED BULL mit Toni Palzer (Skibergsteigen), Aaron Durogati (Paragleiten), Daniel Geismayr (Mountainbike) und Markus Eder (Skifahren) in einer Rekordzeit von (38:46,8). Auf den Plätzen zwei und drei folgten die Teams TEAMWORK SCHWEIZ (39:07,8) und ARONIALAND – SPORT AUER (41:08,8).

SIEGER DAMENTEAMS
Beim RISE&FALL 2019 nahmen acht reine Damenteams die Herausforderung dieses extremen Sportevents an. Neu in diesem Jahr ist, dass erstmals zusätzlich Preisgelder an die drei schnellsten Damenteams vergeben werden. Das Team MOUNTAINSHOP HÖRHAGER LADIES kam mit Sarah Dreier (Skibergsteigen), Stephanie Kröll (Paragleiten), Christina Sautner (Mountainbike) und Anna-Lena Riml (Skifahren) als erstes der Damenteams mit einer Zeit von (55:19,1) ins Ziel. Auf Platz zwei und drei folgen die Teams DYNAFIT GIRLS (57:17,1) und BIKE ZOO / CLOUDBASE FLUGSCHULE (59:50,7).

Organisator und Ideengeber Christoph Ebenbichler war wieder sehr zufrieden mit dem Ablauf dieses Megaevents in Mayrhofen: “Danke an die zahlreichen Zuschauer. Für mich ist es immer wichtig, dass der Event unfallfrei über die Bühne geht. Ein großes Dankeschön an mein Team, das immer megamäßig mithilft.“

Gemeinsam mit dem Tourismusverband Mayrhofen-Hippach und den Mayrhofner Bergbahnen wurde der Extremsportevent vor sieben Jahren ins Leben gerufen. Innerhalb dieser kurzen Zeit hat sich der RISE&FALL regional sowie auch überregional einen Namen gemacht.

SAVE THE DATE: RISE&FALL 12. DEZEMBER 2020

www.mayrhofen.at
www.riseandfall.at