+43 664 738 386 83 HomeMagazinAboSitemap

Detailansicht

Schweizweite Neuheit im Oberwallis

Der Freeridecross entlang der Sesselbahn Moosalpexpress II soll ab kommendem Winter Jung und Alt begeistern. ©Schneestern

Der Schneetunnel bietet ein besonderes Highlight der neuen Anlage. ©Schneestern

Das Skigebiet der Moosalpregion wird in Zukunft noch attraktiver. ©Moosalp Tourismus AG

Moosalpregion lanciert neue Winterangebote

Entgegen der aktuellen Unsicherheiten investiert die Moosalpregion weiter in ihr Angebot. Mit dem Konzept vom Freeridecross setzen die Moosalp Bergbahnen sogar ein schweizweit neues Konzept einer Funline für Skifahrer und Snowboarder um. Durch den BRACK.CH Skimovie macht die Moosalpregion ihre Partnerschaft mit dem Slalomspezialisten Ramon Zenhäusern für die Gäste erlebbar.

In die Zukunft investieren und den Gästen ein tolles Angebot bieten, lautet die Devise in der Moosalpregion. Trotz Corona-Krise haben die Moosalp Bergbahnen die Sommer Monate genutzt, um sich für den kommenden Winter noch attraktiver zu präsentieren. Neben kleineren und grösseren Revisionsarbeiten wurden auch neue Angebote für den Winter geschaffen.

Konzept Freeridecross
“Freeridecross” heisst das neue Konzept, welches die Moosalp Bergbahnen zusammen mit dem Anbieter Schneestern für die kommende Wintersaison umsetzen. Der Freeridecross ist eine sportive Weiterentwicklung einer Funline und bietet Skifahrern und Snowboardern einen abwechslungsreichen Parcours. Auf einer Strecke vom 500 Metern finden die Gäste Sprünge, Wellen und Mulden, Steilwandkurven, Abklatsch-Figuren und einen Wood-Drop, einen Sprung aus Holz, welcher dem Dach eines Walliser Stadols ähnelt. Ein besonderes Highlight bietet ein über 10m langer Schneetunnel, welcher auf zwei verschiedenen Linien durch- oder überfahren werden kann. Der Freeridecross in der Moosalpregion wird dadurch schweizweit ein Novum. Bisher wurde dieses Konzept erst viermal in den Nachbarländern Österreich, Deutschland und Italien umgesetzt.

BRACK.CH als Partner
Unterstützt wird dieses neue Unterhaltungsangebot unter anderem vom Onlinehändler BRACK.CH, welcher sich neu als längerfristigen Partner in der Moosalpregion engagieren will. Durch diese wertvolle und starke Partnerschaft wird die Entwicklung der Moosalpregion weiter gestärkt. Selina Döringer, CEO der Moosalp Bergbahnen freut sich über die künftige Zusammenarbeit in diesem Projekt: «Wir freuen uns, unseren Gästen auch in unsicheren Zeiten neue Angebote präsentieren zu können. Mit BRACK.CH haben wir einen starken Partner gefunden, welcher uns neue Möglichkeiten eröffnet». Bereits im vergangenen Winter gab es durch Pauschalangebote im Zusammenhang mit Ramon Zenhäusern eine Zusammenarbeit zwischen BRACK.CH und der Moosalpregion.

Moosalp Bergbahnen zuversichtlich
Die Moosalp Bergbahnen blicken zuversichtlich auf die bevorstehende Wintersaison. Dank der Bahninfrastruktur, welche aus Skiliften und einer offenen Sesselbahn besteht, können die Schutzmassnahmen sehr gut eingehalten werden. Durch ein entsprechendes Schutzkonzept sollen Gäste und Mitarbeiter bestmöglich vor dem Virus geschützt werden. Neben einem sicheren Skibetrieb bieten die Moosalp Bergbahnen ihren Gästen mit dem Freeridecross und dem BRACK.CH Skimovie nun eine neue Attraktion, welche das bestehende Unterhaltungsangebot in der Moosalpregion, bestehend aus einer Speed-Strecke und einem Riesenslalom mit Zeitmessung, ergänzt. Die Eröffnung der neuen Anlagen ist auf den Saisonstart am 19. Dezember 2020 geplant.

Weitere Informationen:
www.moosalpregion.ch/frx
www.moosalpregion.ch/skimovie 


Die Moosalpregion liegt im Kanton Wallis in wunderschöner und sonniger Terrassenlage über dem Rhonetal und dem Knotenpunkt Visp. Dank der intakten Natur, ihrem eindrücklichen Bergpanorama, den atemberaubenden Aussichtspunkten und vielen Sommer- und Wintererlebnissen hat sich die Region zu einem empfehlenswerten Ferienund Ausflugsziel entwickelt. Die Moosalp Bergbahnen AG verfügt über 9 Liftanlagen und 25 Pistenkilometer. Während der Wintersaison werden bis zu 60 Arbeitnehmer durch die touristischen Betriebe der Moosalpregion beschäftigt. Weitere Informationen und Fahrpläne: www.moosalpregion.ch